Über den Verein

Der Bogenclub Diana wurde 1973 in Schaafheim gegründet. Das Vereinsgelände liegt in den Auewiesen (hinter dem Tennisclub). Erreichbar über den Müllerweg.

Wir freuen uns über jeden der sich für das Bogenschießen interessiert und die Technik des Bogenschießens erlernen möchte. Einfach mal vorbeischauen während der Trainingszeit.

Übrigens, Bogenschießen ist nicht teuer. In der Regel beginnt man mit einem Vereinsbogen. Später empfiehlt sich dann ein Leihbogen (25 EUR/halbes Jahr beim Bogensportzentrum Kassel).

Manchmal schaut auch Bundestrainer Harry Vohs vorbei, er stammt ja schließlich aus Schaafheim und hat in der Jugend aktiv für unseren Verein an Wettkämpfen teilgenommen (Deutscher Meister in der Mannschaft).

Kontakt zum BC Diana:
1. Vorsitzender Wolfgang Glorius

06073-88148
BC-Diana-73-Schaafheim@web.de

Diana war in der römischen Mythologie die Göttin der Jagd ...
http://de.wikipedia.org/wiki/Diana 




Vereinsdarstellung

BC Diana 73 e.V. Schaafheim

Der Bogenclub wurde im Jahre 1973 von 7 Männern gegründet.
Davon sind drei verstorben und drei noch aktiv im Verein tätig, ein Gründungsmitglied ist verzogen und nicht mehr in Hessen wohnhaft.
Das vereinseigene Gelände besitzt der Verein seit 1974. Es befindet sich in Schaafheim in den Auewiesen. Auf diesem Gelände waren bis 1994 Meisterschaften und Turniere mit bis zu 90m Schussdistanz veranstaltet worden. Ab diesem Zeitpunkt wurde die 90m Distanz nicht mehr bei Wettkämpfen geschossen, deshalb gab der Bogenclub Gelände an den Tennisclub Bachgau ab. Auch wurde aus Sicherheitsgründen ein Schutzwall von 4m Höhe zum Tennisgelände und dem öffentlichen Weg nötig und auch errichtet.
Im heutigen Zustand können noch Distanzen von bis zu 70m geschossen werden.

Man unterscheidet 3 Arten von Meisterschaften.

Die Hallenrunde (Hallen-FITA) wird im Winterhalbjahr geschossen auf die Entfernung von 18 bzw. auch 25m.
Die FITA im Freien wird im Außenbereich geschossen auf die Entfernungen von 30 / 50 und 70m.

Die Feld- und Jagdrunde wird auf bekannte und unbekannte Entfernungen von 3 bis 60m, im unwegsamen Gelände, geschossen. Dazu sind z.B. in Babenhausen ein Feld und Jagdgelände ausgewiesen. Dabei wird auch auf Schießscheiben mit Tierabbildungen geschossen, aber niemals auf Tiere dies ist in Deutschland auch verboten.
Die Größe der Zielscheiben ist von der Entfernung abhängig.
Die Schießgeräte auch Bogen genannt werden in 4 Kategorien eingeteilt:
Den ursprünglichen Bogen ohne Zielhilfe und sonstige technischen Hilfsmittel, den so genannten „Blankbogen“.
Den Bogen aus Holz und die Pfeile aus Holz, dem englischen Longbow nachempfunden, den so genannten „Langbogen“. Dieser ist genau wie der Blankbogen ohne Visier und technischen Schnickschnack.
Den „Recurve-Bogen“ (gesprochen Riekörv) der mit Visier und Stabilisatoren ausgestattet ist.
Dieses Sportgerät ist am weitesten verbreitet.
Der so genannte Compound-Bogen (gesprochen Kompaund) ist mit allen technischen Hilfsmitteln ausgestattet die zugelassen sind. Er ist der neue Trend und findet wie auch der Blankbogen immer mehr Zuspruch.

Eine Ausrüstung kann je nach Art und Umfang von 300,- bis 2500,-€ kosten.

Die Schützen werden nach Alter und Bogenart eingeteilt.
Es gibt in den Bogenarten Recurve und Compound jeweils die Klassen:
Schüler A; B und C; Jugend-; Junioren-; Schützen-; Alters- und Seniorenklasse. Dabei sind die Geschlechter je nach Anzahl getrennt.
In den beiden anderen Bogenarten sind einige Klassen zusammengefasst.

Der BC Diana hat schon Deutsche Meister (1978) aus seinen Reihen hervorgebracht, später kam noch eine Qualifikation zur „Deutschen“ (1992) hinzu.
In unzähligen Hessen-, Gau- und Kreismeisterschaften stellten Schaafheimer Schützen den Meister. Eine Ausnahmeerscheinung im Verein ist unser Gründungsmitglied Willi Kuttner, ein Schütze der zur Zeit in der Compound-Seniorenklasse schießt und schon seit Jahren in den vorderen Rängen bis zur Hessenmeisterschaft mitmischt.

Seinen Höhepunkt bezüglich Mitgliederzahl hatte der BC Diana in den Jahren 1981-83 mit 77 Mitgliedern. Der Trend geht wie in allen Vereinen seither abwärts bis auf z.Z. 32 Mitglieder.

Bis etwa 1996 veranstaltete der BC Diana noch ein jährliches Jedermann-Schießen, doch auch hier lies das Interesse stark nach, was zur Einstellung der Veranstaltung führte.

In den letzten Jahren richtete der Verein im Spätsommer ein Grillfest mit schwankenden Besucherzahlen aus.
Schon von Beginn an unterstützt der Bogenclub die Gemeinde beim Ausrichten der Ferienspiele, mit zahlreichem Zuspruch seitens der Kinder.
Dies ist sicher auch ein Grund weshalb der Verein wieder eine Schülermannschaft aufstellen kann.
Eine jährliche Weihnachtsfeier mit Gemeindeehrungen und allerlei Kurzweil ist selbstverständlich.

Zum Trainingsbetrieb ist folgendes zu sagen:
Vom 1.Okt. bis Ende März ist in der Kulturhalle in Schaafheim Training, immer Donnerstags von 18:30 bis 20:45 Uhr.
Außerhalb dieser Zeit wird auf dem Gelände in den Auewiesen geschossen. Hier sind die Zeiten zu erfragen und natürlich wetterabhängig.

Das Clubheim auf Schießgelände wurde durch Brandstiftung im Jahre 1994 vollständig vernichtet, die fehlenden finanziellen Mittel stehen einem Neubau im Wege.

Mit sportlichem Gruß
Wolfgang Glorius 1. Vorsitzender.

Schaafheim, 2012